Unsere Rinder

Unsere schottischen Hochlandrinder leben ganzjährig draußen auf unseren Weiden. Im Sommer fressen sie nur frisches Gras, im Winter das von uns im Sommer selbst hergestellte Heu. Die Kühe werden von unserem Zuchtbullen im Natursprung gedeckt und die Kälber kommen meist ohne Hilfe zur Welt. Bis zu einem Jahr leben sie bei der Mutterkuh. Da diese nicht gemolken werden, steht die gesunde Muttermilch im vollen Umfang dem Kalb zur Verfügung. Danach leben Sie zwei bis drei Jahre lang 365 Tage im Freien.

Malcolm (auf dem Bild zu sehen), Hermi, Malcolm Junior und Jamie of Craigluscar sind unsere Zuchtbullen. Die ausgewachsenen Bullen haben zwar eine enorme Kraft, sind aber alle lammfrom. 

Die Muttertiere sind alle ruhig und umgänglich und sie haben alle Namen. Rothorn ist unsere älteste Kuh und Celine (auf dem Bild zu sehen) ist unsere Herdencheffin.

Im Frühjahr kommen die Kälber zu Welt. Diese kommen auf dem Hof Dünnewald zur Welt. Sobald sind ein paar Wochen alt sind, geht es dann auf nach Nordvelen.